Seite befindet sich im Aufbau; Informationen werden zunächst unstrukturiert zusammengetragen und erst im zweiten Schritt konsolidiert und strukturiert

 

Queensland Geschichtlicher Überblick

Viel Information stammt als Zusammenfassung aus dem Buch QUEENSLAND POSTAL HISTORY von H.M. Campbell. Diese wurden und werden ergänzt aus einer Vielzahl weiterer Literatur (siehe Gesamt-Liste).

Queensland belegt mit 1.727.000 Quadrat-Kilometer ungefähr 25% der gesamten Landfläche von Australien und ist damit fünfmal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland oder dreimal so groß wie Frankreich. Auf 25% der Fläche leben aber nur 15% der Bevölkerung (4.7 Millionen), von denen wiederum 38% alleine in der Hauptstadt Brisbane (2 Millionen) wohnen.

Außerhalb der Küstenregion und den Zentren ist die Besiedelung daher sehr gering. Abstempelungen einzelner Orte stellen daher eine echte Rarität dar, auch wenn hierfür kaum höhere Preise gezahlt werden.

Die ersten Menschen in Australien gab es nachweislich bereits vor 30.000 Jahren und somit zu einer Zeit ohne feste Landverbindung zu den anderen Kontinenten. Die ersten Menschen in Queensland wurden erst vor 16.000 Jahren zugeordnet. Einige Jahre später – 1770 – landete Captain James Cook in “New Wales”. 1788 wurde dort Port Jackson (später Sydney) gegründet. 1823 entdeckte John Oxley den Brisbane River und wollte dort eine Strafkolonie errichten, was 1824 dann auch geschah.

Ursprünglich sollte der Ort “Edinglassie” heißen, wurde dann aber Brisbane genannt, entsprechend dem Gouverneur von New South Wales.

Der Brisbane River mündet in die Moreton Bay. Die umliegende Gegend wurde zum Moreton Bay District und beherbergte bis 1839 eine Strafkolonie.

1850

Ab 1850 gab es Briefmarken in New South Wales und somit auch im Moreton Bay District.

10. Dezember 1859

Der Moreton Bay District erklärt seine Unabhängigkeit von New South Wales und wird zur Kolonie Queensland.

In der Zeit von 1850 bis zum 10. Dezember 1859 wurden für die Orte in Queensland somit Marken und Stempel von New South Wales verwendet. Gerade die Postgeschichte des Moreton Bay Districts ist hochrangig interessant. Danach brachte Queensland eigene Marken heraus.

Durch den Ausbau der Eisenbahn wurde nach und nach auch das Hinterland erschlossen und immer weitere kleine und kleinste Poststationen eröffnet. Das Geld für den Ausbau kam von der Bank of Queensland und einigen britischen Investment-Banken. Ende 1866 brachen diese Banken zusammen, was zu einem wirtschaftlichen Zusammenbruch der gesamten Kolonie geführt hätte, wenn nicht zeitlich der Goldrausch neue Finanzmittel erzeugte.

Im Jahr 1900 gab es immerhin schon 500.000 Einwohner, 7 Millionen Rinder und 20 Millionen Schafe. Es war halt ein sehr großes Land.

1. Januar 1901

In den 1890er Jahren gab es Bewegungen, Queensland in drei eigene Kolonien aufzuspalten, was sich allerdings zerschlug.

Im Januar 1901 wurde Queensland dann allerdings Teil des Commonwealth of Australia.

Die Briefmarken konnten noch bis Ende 1912 verwendet werden, wodurch sich interessante gemischte aber gültige Frankaturen ergeben.

Die Postgeschichte betrug somit nur ca. 40 Jahre in denen es häufig zu Engpässen und Improvisationen kam, was zu einer Vielzahl interessanter Objekte führte.

 

 

.