Wie bei vielen anderen der Australischen Staaten gibt es auch zu Westaustralien eine vergleichsweise geringe Anzahl an Motiven aber eine große Anzahl an Ausprägungen.

Im Michel-Katalog werden nur 157 unterschiedliche Preisnotierungen für gestempelte Marken ausgewiesen; im Stanley Gibbons (SG) sind es mit 263 rund 66% mehr. Die Darstellung erfolgt daher mit SG-Nomenklatur. 
 

Eine übersichtliche Gruppierung soll auf die “Spezial-Seiten” verweisen, von wo es dann weiter ins Detail geht. Da es faktisch nur zwei Motive gibt, wird die erste Unterscheidung bereits auf dieser Seite durchgeführt.

Damit die wesentlichen Design-Elemente bereits in der Abkürzung zum jeweiligen Typ ersichtlich sind, wird jedes dieser Unterscheidung-Kriterien mit einem Buchstaben versehen.

  • Black Swan (Schwarzer Schwan) => S
  • Queen Victoria => V
 
 
  • Black Swan => S
  •  Mitte Oval => O => SO
  •  Mitte Recht(Vier- oder Acht-)Eckig => R => SR
 
Anzahl der waagerechten Text-Panels (oben und/oder unten), d.h. 0, 1, 2
 
Fiskal-Marken im Hochformat werden gemeinsam mit den SE-Varianten behandelt.
 
  • Queen Victoria => V
  •  da es hier nur vier Optionen gibt, werden einfach die Typ-Nummern von Stanley Gibbons verwendet
  • V28 – V35
  • Hierfür wird keine eigene Seite erstellt
 
Railways und Revenues werden auf Basis der Barefoot-Kataloges gesondert behandelt.
 
Ebenfalls gesondert betrachtet werden Abstempelungen, Perfins (Lochungen) und Postal Stationary (Ganzsachen, Postkarten…)
 
 
Zurück zu den Motiven. Wir unterscheiden hier somit:
 

Die beiden Marken links haben zwar ein grundsätzlich identisches Design, sind aber zwei unterschiedliche Typen im Stanley Gibbons Katalog.

Die wesentlichen Unterschiede sind …

Beides sind absolute Massenware, die es mit verschiedenen Zähnungen und Farbtönungen gib.

Teuer werden sie, sobald modest eine der Seiten die Perforation P11 aufweist.

V28; z.B. SG Nr. 124

V29; z.B. SG Nr. 125

V30; z.B. SG Nr. 126

V31; z.B. SG Nr. 127

V32; z.B. SG Nr. 128


Comments

WA (Western Australia) — No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *