Wasserzeichen sind Teil des benutzen Papiers. Wenn auf Grund eines “menschlichen Versagens” oder fehlender Verfügbarkeit das falsche Papier oder das richtige Papier aber seitenverkehrt eingelegt und dann bedruckt wurde, ergeben sich interessante und teilweise recht wertvolle Besonderheiten.

Das Wasserzeichen wird bei der Papier-Herstellung über eine Walze oder durch ein Draht-Gebilde aufgebracht, d.h. auch innerhalb eines Druckbogens können Unterschiede auftreten.

Grundsätzlich gibt es ein Zeichen pro Marke; es sei denn, es wird das falsche Papier verwendet und die hierfür vorgesehenen Markengrößen unterscheiden sich.

Wird der richtige Bogen falsch eingelegt, ergibt sich “inverted” oder “sideways”.

Für die Australischen Staaten kann man folgende 9 Gruppen unterscheiden, für die jeweils eine eigene Seite erstellt wurde:

 

 

 

 

 


Comments

Watermarks — No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *